phi...multiCATE

Multi Purpose Computer Aided Testing Environment

Sie möchten Ihre wiederkehrenden Standardaktivitäten, die bei jedem Projekt erledigt werden müssen, automatisieren und dadurch die Entwicklungszeit erheblich verkürzen und die Qualität steigern. Mit multiCATE erhalten Sie genau das richtige Werkzeug dafür.

Wozu multiCATE?

Mit multiCATE wollen wir der Industrie ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie Ihre Aufgaben in der Projektentwicklung, z.B. Prüfmittelbau und der zugehörigen notwendigen Software komfortabel, mit hohem Qualitätsanspruch und reduzierter Entwicklungszeit wahrnehmen kann. Aufgrund des interdisziplinären Charakters soll die Software bereits im Vorfeld bei der Produktplanung, der Produktentwicklung und letztendlich zur automatischen Prüfung der geforderten Qualitätsmerkmale und Funktionen während der Fertigung und in der End-of-Line-Prüfung genutzt werden.

Wer nutzt multiCATE?

multiCATE wird bei wiederkehrenden ähnlichen, oder durch Normen und Vorschriften definierte Aufgaben eingesetzt. Unabhängig von den Entwicklungswerkzeugen, ob der Anwender z.B. Teststand, DasyLAB, multiCATE-TA oder Testtools aus der eigenen Entwicklung stammend einsetzt ist unerheblich. Testprojekte werden vom Prüfmittelentwickler mit multiCATE-STC und dessen standardisierten Testkonzepten entwickelt. Zuvor werden übergeordnet unternehmensweit gültige Testkonzepte, QS-Vorschriften und Normen mit Hilfe von vorhandenen Aktionen oder Aktionsmakros (Benutzeraktionen) als Standard-Test-Konzepte entwickelt und allen Prüfmittelentwickler im Unternehmen nach Freigabe bereitgestellt.

Was sind die Vorteile für multiCATE - Anwender?

Mit multiCATE gewährleisten Sie:
  •  Die Umsetzung standardisierter und QS-definierter Abläufe von Prüfanforderungen.
  •  Wartungsfreundlichkeit – der Personenbezug wird minimiert.
  •  Wiederverwendbarkeit, da alle Konzepte zentral datenbank-basierend verwaltet werden.
  •  Minimierung der Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter.
  •  Automatisierte Erstellung von Prüfungen aufgrund von entwickelten Konzepten.
WorkFlow

  • Mit dem STCManager werden mittels Aktionen, Benutzeraktionen und Standardabläufen sog. Konzepte definiert. Das sind beliebige wiederkehrende Aufgaben zur Einhaltung von Vorschriften, Normen u. Prüfabläufe bzw. eingesetzte Tools und Code-Fragmente, die Projekt-Entwickler definieren müssen.
  • Mit dem STCWizard werden die unternehmensweit definierten Konzepte ggf. gemischt mit Basisaktionen für ein konkretes Prüfmittelprojekt verwendet und entsprechend der Bedürfnisse parametriert.
  • Nach Festlegung bzw. der Entwicklung einer STCWizard Solution kann das Ergebnis erzeugt und die definierten Aufgaben automatisiert durchgeführt werden.
  • Nachdem alle Standardaktivitäten durch den STCWizard erledigt sind, wird mit TAStudio (oder anderen Entwicklungswerkzeugen) die spezifische Prüfmittelentwicklung realisiert
  • TAStudio oder die schlanke Variante TARuntime läuft auf dem Prüfmittelsystem und führt die Bauteilprüfung oder Bedatung etc. durch
 
© 2014 ph-informatik.de - INDUSTRIAL SOFTWARE SOLUTIONS - ...individuelle Lösungen schaffen Identität und Einzigartigkeit...